Arnulf von Claas im Haus der Künste

Schriftsprache. Kulturgut und Kommunikation durch die Zeit.

Grundpfeiler menschlicher Kultur, die mit der Sprache beginnt, durch die wir den Naturphänomenen Namen gaben. Arnulf von Claas widmet seine Kunst der Schrift. Das neun Sprachen perfekt beherrschende Naturtalent zeigt Begriffe in Altpersisch, Altägyptisch, Babylonisch oder Chinesisch auf sandigem Grund. Fast wie Naturfunde wirken die Bilder, die kunstvoll vollendet sind. In seiner Kunst geht es Arnulf von Claas darum, das Kulturbewusstsein für die Vielfalt der Sprachen zu bewahren; ein Weltkulturerbe nicht dem Vergessen anheim zu geben. Diese kunstfertige Liebeserklärung an die schriftliche Kultur bringt Kunstwerke von großer Ruhe hervor. Seine kalligraphische Kunst schlägt auf seltsame Weise eine Brücke zwischen der Zeit ihres Ursprungs und den Bedürfnissen moderner Kunstverwendung. Sprachkulturerbe und Kunst-Ruhepunkt in der schnellen Kommunikationskultur eines Geschäftsbüros? Arnulf von Claas hätte nichts dagegen.

Wenn Sie die Seite besuchen möchten, klicken Sie bitte auf das oben stehende Logo oder das Bild. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Die mit den Links zu erreichende Seite vom Haus der Künste ist optimiert für Flash Player 6 oder höher, Internet Explorer 5.5 oder höher und 1024x768px oder mehr, funktioniert aber auch unter den meisten anderen Systemen und Browsern und für besonders Scharfsichtige auch bei einer Auflösung von 800x600px. Hier: kostenloser Download Macromedia Flash-Player. Sollten sich Schwierigkeiten ergeben, können Sie sich an support@haus-der-kuenste.de wenden.








Weitere Empfehlungen:
Hartmut und ich, Wortguru,
Sollten Sie selbst das Thema "Natur-Kultur" künstlerisch bearbeiten und denken, dass Ihre Arbeiten in unser Konzept passen würden, melden Sie sich doch mal, schicken Sie Fotos Ihrer Werke oder eine CD oder mailen Sie uns eine URL, unter der wir Ihre Bilder sehen können. (Bitte keine Dateien mailen.) Vielleicht werden bald auch Ihre Bilder auf der HdK-Seite gezeigt.

Kontaktadressen finden Sie auf der Homepage.